Wage den Blick in die Wirklichkeit und              befreie deine Seele

Folge der Intuition in dir - sie ist dein Kompass zu einem erfülltem Leben.

Reisebericht Schwarzwald spezial vom 24.10. – 1.11.2015 von Heike W.

Dieses Reiseangebot weckte mein Interesse.Je näher der Termin rückte, desto größer wurde mein Wunsch, mitzufahren.Es waren noch familiäre Termine und der Urlaub zu klären. Auf wunderbare Weise fügten sie sich wunschgemäß.6 Frauen starteten am 24.10. in den Schwarzwald um sich mit ihren Ahnen und deren Wissen zu verbinden, mit den neuen Energien zu arbeiten.Als wir am Sonntag am Gottesdienst im Dom Sankt Blasien teilnahmen, spürten wir alle die besondere Energie. Mehrere Themen unserer Gruppe wurden hier angesprochen. Beim Verlassen läuteten die Glocken und rührten mich zu Tränen.Nach dem Mittagessen beim Brägelfest bewunderten wir vom Hornbergbecken aus die Landschaft. Vom Wegesrand konnten wir in die Sonne schauen ohne geblendet zu werden. Kurz darauf sah ich dunkle Punkte, die sich wie Morsezeichen veränderten. Was wollten sie mir mitteilen? Auch am linken Waldsaum bewegten sich grüne Punkte. Nachdem ich sie einlud, kamen sie vorsichtig auf mich zu.Unser vermeintlicher Heimweg führte an Steilwänden und Abgründen in die Dunkelheit des Waldes. In tiefster Finsternis hatten wir uns verfahren und mußten umkehren, d.h. beide Autos rückwärts lotsen. Wir verschmolzen zu einer eingeschworenen Gemeinschaft. Für Angst war kein Platz, nur Vertrauen und Zuversicht.Am Ziel durchflutete uns dann unermessliche Freude. Wir hatten eine große Prüfung bestanden!Am Montag Morgen wurde jede Einzelne auf ihre Beweggründe geprüft. Lippenbekenntnisse halfen hier nicht weiter, die Antwort mußte von Herzen kommen.(? Nachmittags und am Dienstag wanderten wir. Als wir uns an beiden Tage verliefen, bekamen wir den Hinweis, wir hätten noch etwas abzurunden und zu beenden.?)Während der Vollmondzeremonie verbanden wir uns mit den Elementen und der kraftvollen Mondenergie. Obwohl mein Kopf einem Karussell glich, empfand ich am Ende Ruhe und Dankbarkeit.Der Ausflug zur Burgruine Rötteln stand am Mittwoch auf dem Programm. Was ich für eine harm-lose Besichtigung hielt, sollte sich als Möglichkeit zur Transformationsarbeit herausstellen. Eine Gefährtin hatte schon Vorahnungen und durfte recht bald ihre Vergangenheit ansehen und in Liebe loslassen.Ich meinte, bei ihr Anteil zu nehmen, doch es waren eigene Themen aufzuarbeiten. Mehrfach flossen Tränen und wir wurden von einer Gefährtin und der Gruppe liebevoll aufgefangen.Für unsre Mutigste stand am Donnerstag eine Typveränderung an. Beginnen sollte diese mit der Frisur. Sie konnte keinen kurzfristigen Termin bekommen und so fuhren wir in den Ort. Dort tankten wir an einem Kraftort zwischen drei Fichten, am Wasser, neue Energie.Man sollte meinen, Enten füttern, sei nichts einzigartiges. Doch auf dieser Reise waren alltägliche Dinge doch etwas Besonders und mit neuen Erkenntnissen verbunden. Das Krafttier Ente lehrte uns, unsere Familienbande genauer zu betrachten. Wie tief sind sie geknüpft?Der Rest der Truppe lies sich am Freitag verschönern. Unsere innere Veränderung wurde ans Licht gebracht. Wir sahen alle jünger und frischer aus, hatten wir doch Altes losgelassen.So waren wir für das abendliche Ritual bereit, um uns zwischen den Welten mit den Ahnen zu verbinden und mit  Unbekannten Kontakt aufzunehmen.Viele Eindrücke stürmten auf mich ein. Fremde Gesichter tauchten auf, ich sah verschiedene Tiere, Herz und Magen strömten warm.Es gab keinen Grund zur Panik. Etwas Wunderbares geschah hier mit uns! Einiges konnte Diana am Ende erklären, manches bleibt für uns noch herauszufinden.Bei allem schönen, sollte ich auch meine Egospiele erkennen. Zwei Gefährtinnen spiegelten mir Eigenschaften, die mir nicht gefielen. Erst nach einer Aus-Sprache mußte/durfte ich erkennen, den Simmungsumschwung hatte ich verursacht.Das Seminar bei Kurt Tepperwein war der krönende Abschluß unserer Fahrt. Seine Ausstrahlung ist unbeschreiblich und auch er thematisierte mehrere Einzel- und Gruppenthemen.Es ist eine Herausforderung, diese ereignisreiche Woche und die damit verbundenen Gefühle, auf nur einer Seite zu schildern!Bei Schwierigkeiten im Alltag schöpfe ich Zuversicht und Kraft aus den Erinnerungen. Es war eine wunderbare Erfahrung mit Diana und dieser einzigartigen Gruppe! D A N K E!!!